Der junge Karl Marx, © Verleiher
Der junge Karl Marx, © Verleiher

Der junge Karl Marx

26 Jahre alt ist Karl Marx, als er in Paris dem Fabrikantensohn Friedrich Engels begegnet. Anfangs hat der ständig bankrotte Familienvater für den geschniegelten Dandy nur Verachtung übrig. Doch als er erfährt, dass Engels nicht nur über die Verelendung des Proletariats geschrieben hat, sondern mit Mary Burns auch eine Rebellin liebt, entdecken Beide immer mehr Gemeinsamkeiten. Zusammen mit Marx‘ Frau Jenny erarbeiten sie Schriften, die eine soziale Revolution auslösen sollen. Ideologiefrei zeigt Regisseur Raoul Peck Marx als analytischen Humanisten, der sich heute erneut höchst aktuellen Themen wie der Verteilung des Wohlstands, Kinderarbeit und Globalisierung widmete.



Termine

  • Do 30. Mär 17:30 & 20:30 Uhr im Kiez Kino
  • Fr 31. Mär 17:30 & 20:30 Uhr im Kiez Kino
  • Sa 1. Apr 17:30 & 20:30 Uhr im Kiez Kino
  • Mo 3. Apr 17:30 & 20:30 Uhr im Kiez Kino
  • Di 4. Apr 17:30 & 20:30 Uhr im Kiez Kino
  • Mi 5. Apr 17:30 & 20:30 Uhr im Kiez Kino

Karten reservieren

Trailer

Film Infos

Originaltitel:
Le jeune Karl Marx
Land:
Frankreich, Deutschland, Belgien
Jahr:
2016
Genre:
Biopic
Regie:
Raoul Peck
Buch:
Pascal Bonitzer, Raoul Peck
Kamera:
Kolja Brandt
Musik:
Alexei Aigui
Schnitt:
Frédérique Broos
Darsteller:
August Diehl (Karl Marx), Stefan Konarske (Friedrich Engels), Vicky Krieps (Jenny Marx), Alexander Scheer (Wilhelm Weitling), Olivier Gourmet (Pierre Proudhon)
Prädikat
besonders wertvoll
FSK:
ab 6
Länge:
118 Minuten